Dachdecker Stuttgart, Schorndorf, Fellbach, Esslingen, Waiblingen, Weinstadt, Backnang, Ludwigsburg, Göppingen

Dachdecker Stuttgart, Schorndorf, Fellbach, Esslingen, Waiblingen, Weinstadt, Backnang, Ludwigsburg, Göppingen

Dachsanierung in Altbauten – was muss beachtet werden!

Früher oder später stehen Altbaubesitzer vor der Sanierung Ihres Hauses. Altbausanierungen unterscheiden sich grundlegend von Neubauten. Besonders wichtig ist die Sanierung des Daches. Dacheindeckungen müssen nach 20 bis 50 Jahren erneuert werden, je nachdem welche Materialien verwendet wurden und wie sehr das Dach den Umwelteinflüssen ausgesetzt war.

Altbauten haben zudem in der Regel eine schlechte oder sogar gar keine Dämmung im Dach. Mit einer Dachsanierung lässt sich zum einen der Charakter eines Altbaus erhalten oder wiederherstellen und das Wohnklima wird verbessert. Zum anderen werden auch die strengeren Energieauflagen (CO2 Gebäudesanierungsprogramm und EnEV)  der Bundesregierung erfüllt.

Allerdings müssen gerade bei der Dachsanierung eines Altbaus wichtige Punkte berücksichtigt werden.

1. Achtung Schadstoffe!

In den 60er bin in die 80er-Jahre wurden oftmals gesundheitsschädliche Baustoffe – zum Beispiel Asbest bei Dämmung oder der Dacheindeckung verwendet. Diese Baustoffe gelten als krebserregend. Bei Sanierungen müssen daher strenge Sicherheitsvorschriften beachtet werden. Fachleuten können beurteilen, ob in Ihrem Dach gesundheitsgefährdende

2. EnEV beachten

2.1. Wärmedämmung und Isolierung:

Altbauten, sind in der Regel unzureichend oder gar nicht gedämmt. Und die Qualität von modernen Dämmstoffen hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich verbessert. Die Energiesparverordnung, kurz EnEV, verpflichtet Eigentümer von Immobilien zu Energieeinsparungen bei Sanierungen. Eigenheimbesitzer, die ihre Immobilie bereits vor 2002 bewohnten, müssen zum Beispiel bei Dachsanierungen bestimmte Mindeststandards in Bezug auf die Dämmung einhalten. Bei Nichteinhaltung der Vorgaben drohen empfindliche Bußgelder. Bei der Dämmung unterscheiden wir zwischen Aufsparren-, Zwischensparren- oder Geschoßdämmung. Zusammen mit Ihnen ermitteln wir gerne die Dämmung, die für Sie am sinnvollsten ist.

2.2. Die Dacheindeckung und Dachentwässerung:

Die Dacheindeckung ist der Witterung am meisten ausgesetzt. Je nach Wahl der Dachziegel und Materialien sowie den Witterungsverhältnissen steht alle 20 bis 50 Jahre die Neueindeckung eines Daches an. Bei der Auswahl der Dacheindeckung sollte nicht nur auf die Anschaffungskosten geachtet werden, denn das Dach soll lange halten. Außerdem muss das Dach optisch zum Gesamtbild des Altbaus passen. Wer hier am falschen Fleck spart, für den kann es am Ende teuer werden. Fragen Sie uns!

2.3. Finanzierung der Dachsanierung – Zuschüsse vom Staat mitnehmen!

Durch die Dachsanierung lassen sich Energiekosten deutlich senken. Außerdem kann neuer Wohnraum entstehen, der genutzt oder auch vermietet werden kann. Und das Beste: Sie erhalten Unterstützung bei den Kosten für die Sanierung. Zur Finanzierung durch unsere Hausbank Kreissparkasse Waiblingen (https://www.dachdeckerstuttgart.de/finanzierung)

stehen unterschiedliche Fördermittel bereit:

  • Förderprogramme der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) und der Bafa
  • Fördermittel von Bund, Land Baden-Württemberg und auch Gemeinden. Ein Energieberater kann dazu Auskunft geben.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht oder Ihren Anruf 
Zentralnummer: 07151 36 00 98
Notrufnummer: 0700 73 97 37 84 Fax: 07151 - 360097

A.V.A Objekt GMBH
Max Planckstr. 24,
70736 Fellbach
Telefon 07151 36 00 98
Telefon 0700 73 97 37 84
Fax 07151 - 36 06 07

A.V.A Objekt GMBH
Wieslauftal Str . 145,
73614 Schorndorf
Telefon 07151 36 00 98
Telefon 0700 73 97 37 84
Fax 07151 - 36 00 97

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Filiale Fellbach

Filiale Ludwigsburg

Filiale Schorndorf

Filiale Remshalden



Alle Rechte vorbehalten. Aktualisierung: 2018 · A.V.A. Objekt GmbH, 76314 Schorndorf / 70736 Fellbach